VHS Online

Daniel Hafermalz

Telefon 0591 91202-410

d.hafermalz@vhs-lingen.de

VHS Online
Unser maßgeschneidertes Online Kursangebot für Sie

Sich weiterzubilden, egal wo man will, ob im eigenen Wohnzimmer, im Büro bei der Arbeit, oder bei Sonnenschein im Park, mit unseren Online Kursangeboten kommen wir direkt zu Ihnen und an den Ort, wo Sie am besten lernen können. Unser Kursangebot im Bereich unserer Online-VHS wächst stetig. Lassen Sie sich von unserer Themenvielfalt inspirieren und motivieren, gegebenenfalls erstmalig das Onlinelernen für sich zu entdecken.

In unseren Onlinekursen nutzen wir vielfältige Kommunikations- und Konferenztools, allen voran die vhs.cloud mit der Software BigBlueButton aber auch MS Teams bzw. Zoom. Bei Fragen zur technischen Ausstattung und sonstigen Voraussetzung zum Onlinelernen unterstützen und beraten wir Sie gerne. Wir freuen uns auf Sie!

Folgende E-Learning-Formate werden unterschieden:

Online-Kurse: Die Kurse finden ausschließlich im Internet statt.

Web-Seminare: Sie können an Web-Seminaren, ähnlich wie an Vorlesungen, live zu einer angegebenen Zeit teilnehmen und interaktiv mitwirken.

Blended-Learning-Kurse: Das Beste aus zwei Welten: Ergänzend zu Ihren Präsenzterminen in der VHS werden auch Onlinetermine durchgeführt.

Kursbegleitend: Ergänzend zu Ihrem Präsenzkurs in der VHS wird Ihnen online Lehrmaterial zur Verfügung gestellt.

Hybrid-Kurse: Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich online zum Präsenzunterricht zuzuschalten.

/ Kursdetails

Die Barbaren sind die anderen.

Wie ein Denkmuster Geschichte prägt.

Schon in der Antike haben Menschen andere als Barbaren abgewertet, um sich selbst aufzuwerten. Der Barbar war in der Regel der negative Gegenentwurf zum zivilisierten und kultivierten Hellenen oder Römer. Die sogenannten Barbaren waren in ihren Augen all das, was sie selbst in ihrer Eigenwahrnehmung nicht waren: wild, grausam, gesetzlos, verschlagen, maßlos, triebhaft, dumm usw. Nur in wenigen Fällen wurde der Barbar als Folie für Idealisierungen verwendet, beispielsweise um dekadente Tendenzen in der eigenen Gesellschaft zu markieren. Dann war der Barbar genügsam, einfach, unverdorben, gerecht, ehrlich oder fromm. Diese Zuschreibungen erinnern an das Bild des "edlen Wilden", das sich auch später in der Zeit von Sklaverei und Kolonialismus wiederfinden sollte. Und auch heute funktionieren diese Mechanismen bei der Zuschreibung von Eigen- und Fremdidentitäten.
Der Althistoriker Mischa Meier geht der Frage nach, wie Identitätskonzepte wie das des Barbaren historisch entstanden sind, wozu sie mit welchen Folgen für die Betroffenen eingesetzt und wie diese Konzepte weitergeführt wurden. Mischa Meier lehrt Alte Geschichte an der Universität Tübingen. Sein Werk Geschichte der Völkerwanderung (C.H. Beck) wurde mit dem WISSEN!-Sachbuchpreis ausgezeichnet.

Status: Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 2022H15061

Beginn: Mi. 16.11.2022, 19:30 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Web-Seminar

Gebühr: kostenlos

Dokumente zum Kurs:


Web-Seminar


Datum
Mi. 16.11.2022
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Web-Seminar




Volkshochschule Lingen gGmbH

Elsterstr. 1 |49808 Lingen
Tel: 0591 91202-0
Fax: 0591 91202-199 
E-Mail: info@vhs-lingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr

In den Sommer- und Herbstferien:
Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr