Integration und Deutschsprachkurse

Seit jeher sind Integrationsarbeit und Deutsch-Sprachkurse wesentlicher Teil unserer Arbeit. Durch die wachsenden Migrationsbewegungen auf europäischer und weltweiter Ebene, insbesondere seit 2015, ist dieser Arbeitsbereich auch in unserer Einrichtung sehr gewachsen und wir beteiligen uns an einer Vielzahl von Projekten und Maßnahmen mit dem Schwerpunkt Integration.

Integrationskurse im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Die Volkshochschulen sind der gewichtigste Partner des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bei der Durchführung der Integrationskurse. Auf die Öffnung der Integrationskurse für Asylbewerber und Geduldete haben sie schnell und effizient reagiert. In die Sprachvermittlung für Geflüchtete fließt zugleich jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Integration ein. Die ungebrochene Nachfrage bei neu zugewanderten Menschen verdeutlicht den außerordentlich wichtigen Beitrag der Volkshochschule als kommunales Zentrum sprachlich-gesellschaftlicher Integration.

Die Volkshochschule Lingen ist bis zum 31.12.2021 als Kursträger vom Bundesamt zugelassen für die

  • Durchführung von allgemeinen Integrationskursen,
  • Durchführung von speziellen Integrationskursen wie Elternintegrationskurse, Frauenintegrationskurse, Alphabetisierungskurse,
  • Durchführung von Integrationskurstests,
  • Durchführung von Deutschtests für Zuwanderer,
  • Durchführung des Tests "Leben in Deutschland" sowie
  • Durchführung von berufsbezogener Deutschsprachförderung (Basismodule und Spezialmodule) gemäß DeuFöV (Anerkennung bis Ende 2023)

Die Volkshochschule Lingen führt 2018/2019 folgende Projekte im Rahmen des Landesprogrammes durch:

  • Spracherwerb Deutsch für Geflüchtete 2018 (SEG3-4), Basis- und Vertiefungskurse
  • Sprachkurse für geflüchtete Frauen (SGF)
  • Grundbildungsmaßnahmen für Geflüchtete (GBG)
  • Zweiter Bildungsweg für Geflüchtete (ZBG)

DAS LANDESPROGRAMM: GEFLÜCHTETE IN NIEDERSACHSEN

BILDUNG FINDET WEGE

Die wachsende Zahl von Geflüchteten in Niedersachsen stellt das Bildungssystem vor große Herausforderungen. Damit die Einrichtungen der Erwachsenenbildung diesen Anforderungen gerecht werden können, hat das Land Niedersachsen seit Ende 2015 kontinuierlich Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt.
Allein im Haushaltsjahr 2017 sind es rund 50 Mio. Euro, die, koordiniert durch die AEWB, an die Einrichtungen verteilt wurden. So wurde es ermöglicht, wertvollen und flächendeckenden Angebote im Bereich Migration und Integration auszubauen und die Unterstützung für geflüchtete Menschen zu intensivieren.
Die so finanzierten Programme ermöglichen unterschiedliche Angebote für die Geflüchteten, so die dreihundertstündigen Sprachkurse auf unterschiedlichen Niveaustufen, Sprachkurse für Hochschulinteressierte, Grundbildungsmaßnahmen sowie Kurse im Bereich zweiter Bildungsweg.

IWDL.DE - DAS KOSTENFREIE ONLINELERNPORTAL ZUM DEUTSCHLERNEN

Das kostenfreie Online-Lernportal ich-will-deutsch-lernen.de (iwdl.de) setzt das Rahmencurriculum für Integrationskurse in einer digitalen Lernumgebung um. Es bietet einen Deutschkurs über 45 Lektionen auf den Niveaustufen zwischen A1 und B1 – ergänzt um ein breites Angebot zur Alphabetisierung und zur Berufssprache Deutsch.
Das Portal ist vom BAMF als kurstragendes Lehrwerk für Integrationskurse zugelassen. Kursleiter/-innen stehen umfangreiche Funktionen zur Betreuung von Lernenden zur Verfügung. Individuell Lernende werden von einer Online-Tutorin bzw. einem Online-Tutor des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) betreut. Das individuelle Feedback der Tutoren ermöglicht das Lernen auch in anspruchsvollen Übungsformaten.

Weitere Informationen auf https://portal-deutsch.de/iwdl

EINSTIEG DEUTSCH - DIE SPRACHLERNAPP

Die Sprachlern-App „Einstieg Deutsch“ richtet sich an Geflüchtete. Die Inhalte orientieren sich am unmittelbaren Sprachhandlungsbedarf in typischen Alltagssituationen. Lernende können an jeder Stelle in 15 Lektionen jeweils themenbasiert einsteigen und die wichtigsten Begriffe, Phrasen und Wendungen für ihren jeweiligen Sprachbedarf erlernen und variieren.
So hilft die App
bei den ersten Schritten z.B. bei Behördengängen oder beim Arztbesuch. Die App setzt auf das Smartphone als Ressource, ist offline nutzbar und intuitiv zu bedienen. Sie ist außerdem vollständig übersetzt in 10 Sprachen (Arabisch, Dari, Englisch, Farsi, Französisch, Kurmanci, Paschtu, Tigrinya, Türkisch, Urdu) verfügbar.

Weitere Informationen auf: https://portaldeutsch.de/app

Volkshochschule Lingen gGmbH

Am Pulverturm 3 |49808 Lingen
Tel: 0591 91202-0
Fax: 0591 912020-199 
E-Mail: info@vhs-lingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr

In den Sommer- und Herbstferien:
Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr