Programm
/ Kursdetails

Entspannungstrainer/-in (VHS) 2020

Informationsveranstaltung

Dieser Lehrgang richtet sich vor allem an Psychologen, -therapeuten, Heilpraktiker/-innen, Sozialpädagogen/-innen, Erzieher/-innen, Physiotherapeuten/-innen sowie Menschen, die Vorkenntnisse in Stressbewältigungs- und Entspannungsverfahren haben. Theoretisches Wissen und praktische Kompetenz werden in verschiedenen Entspannungs- und Stressbewältigungsverfahren vermittelt. Gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr Menschen von Stress betroffen sind, können Sie mit dem Entspannungstrainer ein breites Spektrum an Entspannungs- und individuellen Beratungsmethoden abdecken und dadurch auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Menschen eingehen. Sie werden in den 3 Modulen Progressive Muskelentspannung (PMR), Autogenes Training (AT) sowie multimodalem Stressbewältigungstraining unterrichtet.

1. Modul: Progressive Muskelentspannung
Bei der Progressiven Muskelentspannung handelt es sich um ein in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts von Prof. E. Jacobson entwickeltes Verfahren zur systematischen Entspannung. In bestimmter, aufeinander aufbauender Reihenfolge werden verschiedene Muskelgruppen des Körpers bewusst angespannt und wieder entspannt, was zur Verbesserung der Körperwahrnehmung und Muskeltonusregulation führt.

2. Modul: Autogenes Training
Das autogene Training wurde in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts von Prof. Dr. Med. J.H. Schultz entwickelt. Das Training gehört zu den erfolgreichsten Entspannungsverfahren und wird zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt.

3. Modul: Multimodales Stressbewältigungstraining
Verschiedene kognitive Stressbewältigungsstrategien wie z.B. das Stress Impfungstraining (SIT) nach Meichenbaum, Fantasiereisen, Zeitmanagementübungen und die Arbeit mit Bildern werden unterrichtet. Auch Körperwahrnehmungsschulungen, Übungen zur Achtsamkeit und Entspannungsübungen mit Klangschalen sind Thema dieses Moduls. Des Weiteren werden die eigene Person und Ihre Ressourcen, Ansprüche an sich selbst und Stress-Verschärfer beleuchtet sowie die Rahmenbedingungen einer Unterrichtsstunde wie z.B. der Einsatz von Medien besprochen.

Die Kursteilnehmer lernen neben dem theoretischen Hintergrund und allgemeiner Aspekte der Entspannung die Weitervermittlung an Klienten. Die Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Methode sowie Methodik und Didaktik der Durchführung werden dargestellt. Durch Selbsterfahrung und praktische Übungen in Kleingruppen werden die Teilnehmer geschult, über psychosomatische Zusammenhänge aufzuklären.

Krankenkassenförderung:
Die Kosten für die angebotenen Kurse von ausgebildeten Entspannungspädagogen / Entspannungstrainern können, bei entsprechender im Leitfaden für Prävention aufgeführten Qualifikation, von den gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 SGB V bezuschusst werden. Wenn die zusätzlichen Qualifikationen der Lehrperson nicht erfüllt sind, entscheidet immer der Einzelfall über eine Anerkennung.
Abschluss/Zertifikat:
Im Verlauf der Weiterbildung erarbeiten die Kursteilnehmer eigene Kurskonzepte. Hierbei wird insbesondere auf die gruppenspezifische Anforderung, denen die Teilnehmer in Ihrem jeweiligen Beruf ausgesetzt sind, Wert gelegt. Für die Vergabe des Zertifikates mit dem Titel Entspannungstrainer ist die Teilnahme an den Wochenenden sowie die schriftliche Ausarbeitung und Vorlage eines erstellten Kurskonzeptes und die Teilnahme an einem Abschlusskolloquium erforderlich.

Nähere Informationen zum Lehrgang erhalten Sie bei Eva-Maria Leuschner, Tel.: 0591 91202-500, E-Mail: e.leuschner@vhs-lingen.de

Eine Förderung über die Bildungsprämie ist möglich!

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten finden Sie auch hier:  
Opens external link in new windowFördermöglichkeiten


Wichtig: Der Antrag muss vor Lehrgangsbeginn gestellt werden!

Status: Plätze frei

Kursnr.: 2019H95000

Beginn: Fr. 06.12.2019 19:00 - 20:15 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: VHS-Forum, Raum D 1

Gebühr: kostenfrei

Dokumente zum Kurs:



Datum
Fr. 06.12.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:15 Uhr
Ort
Zum Neuen Hafen 10, VHS-Forum, Raum D 1


Jeanette Richter

Tanja Feyer



Volkshochschule Lingen gGmbH

Am Pulverturm 3 |49808 Lingen
Tel: 0591 91202-0
Fax: 0591 912020-199 
E-Mail: info@vhs-lingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr

In den Sommer- und Herbstferien:
Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr