Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Bildungsprämie

Bildungsprämie (Stand: 01.07.2017) - Achtung: Verbesserte Fördermöglichkeiten


Weitere Informationen auf http://www.bildungspraemie.info

Aufstiegs-BAföG

Sie wollen beruflich aufsteigen? Eine Fortbildung machen? Egal ob Meister/in, Techniker/in, Betriebswirt/in oder Fachkrankenpfleger/in, das sogenannte „Aufstiegs-BAföG“ unterstützt Sie dabei.

Finanzielle Fördermöglichkeit für Ihre Aufstiegsfortbildung. Hier weitere Informationen zum "Aufstiegs-BAföG".


Nähere Informationen
Daniel Hafermalz
Tel.: 0591 91202-410
E-Mail: d.hafermalz@vhs-lingen.de

Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

Wenn Sie bei einem Bildungsträger im Emsland eine berufliche Qualifizierung mitmachen möchten, dann beantragen Sie vor Beginn der Maßnahme bei der Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft beim Landkreis Emsland einen Zuschuss zur Kursgebühr.
Zuschussberechtigte Personen sind Frauen und Männer in der Elternzeit, Berufsrückkehrerinnen, erwerbslose Frauen und Frauen mit geringfügigem Einkommen. Der Landkreis berät Sie gern.

Weitere Informationen Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

WiN - Weiterbildung in Niedersachsen

Als niedersächsische Kleinstbetriebsstätte mit bis zu 10 sozialversicherungspflichtigen  Beschäftigten unterstützt Sie die NBank bei individuellen Weiterbildungsmaßnahmen Ihrer Mitarbeiter/-innen mit Hilfe der Initiative Europa fördert Niedersachsen. Die Höhe der Förderung beträgt für individuelle Weiterbildungsmaßnahmen bis zu 50% der zuwendungs-fähigen Ausgaben, mindestens aber 1.000 €, bei einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer VHS Lingen oder bei der NBank. Internet: http://www.nbank.de

 

LingenPass

Der LingenPass ist sein Anfang 2018 bei der Stadt Lingen (Ems) erhältlich. Berechtigte bekommen damit beispielsweise Vergünstigungen für Fahrten mit dem LiLi-Bus, die Nutzung der Bücherei, Besuche des Theaters, die Angebote des TPZs, der Kunstschule, der VHS, der Linus Lingen Wasserwelten und des Emslandmuseums.

Der LingenPass wird auf Antrag bei der Stadtverwaltung im Fachbereich Jugendhilfe, Arbeit und Soziales sowie im Bürgerbüro an Personen ausgehändigt, die Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld, Hartz IV), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII, Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SBG XII (Sozialhilfe), Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten sowie an Geringverdiener mit Anspruch auf Wohngeld. Auch Studenten erhalten diesen Pass, sofern sie in Lingen ihren ersten Wohnsitz nachweisen können und BAföG beziehen. Der neue Pass kann jeweils für ein Jahr beantragt werden. Er ist nur in Verbindung mit einem Personalausweis gültig. Jedes Familienmitglied erhält einen Ausweis.

Ihr Ansprechpartner

Stadt Lingen, Fachdienst Soziales

Ehrenamtskarte

Die Volkhochschule Lingen gGmbH gewährt Inhabern der niedersächsischen Ehrenamtskarte (ausgestellt vom Landkreis Emsland), sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, auf Antrag eine Ermäßigung von 20 % der jeweiligen Gebührensätze.

Formular zum Downloaden

Lingener Ehrenamtskarte

Die Lingener Ehrenamtskarte richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren. Voraussetzungen sind: Er/sie muss sich mindestens 250 Stunden jährlich oder fünf Stunden wöchentlich ehrenamtlich engagieren, seit mindestens drei Jahren für das Gemeinwohl in der Organisation tätig sein und ehrenamtliche Arbeit leisten, deren Entschädigung nicht über den Auslagenersatz hinausgeht (Aufwandsentschädigung).
 

Volkshochschule Lingen gGmbH

Am Pulverturm 3 |49808 Lingen
Tel: 0591 91202-0
Fax: 0591 912020-199 
E-Mail: info@vhs-lingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr

In den Sommer- und Herbstferien:
Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr